Verstehe einer diese Wikipedianer . . .

Für neue Leser in diesem Blog

Wer die Wikipedia als Enzyklopädie
und die
 Wikipedianer als Macher dieser Enzyklopädie verstehen will,
der sollte sich "einmal"
die Ausführungen des 
Benutzer:Southpark zu Gemüte führen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Southpark/Playing_Wikipedia
  
"Die Wikipedia ist ein browserbasiertes MMORPG (Massively Multiplayer Online Role-Playing Game).
Das wahrscheinlich erfolgreichste MMORPG des Planeten Erde
spielt in der aufregenden Welt der Enzyklopädien."

Diesen Wikipedianer Dirk Franke findet ihr
auch in seinem privaten Blog: 
iberty.net

31. März 2020 - 09:08 h

Adiós pata de conejo

Sonntag, 15. September 2019

Begutachtung Stuart Styron - Februar/März 2019

Die nachfolgenden Daten wurden aus einer der vermutlich
eigenen Publikationen des Stuart Styron am 15. September 2019 entnommen.
Diese Daten waren für jedermann öffentlich zugänglich und sind wohl als Hilferuf von Stuart zu verstehen:

https://twitter.com/StyronOfficial/status/1172984112673624065
am 15.09.2019-11:09 h

Stuart Styron: 
Bild Nr. 3 (von 4)
zuletzt wohnhaft Springufer 7, 59755 Arnsberg
Die Anhörung fand im St.-Johannes-Hospital am 29.02.2019 statt
Vor der Anhörung fand ein telefonisches Gespräch mit Herrn Dr. Möhring statt.
-----------------------
Begleittext zum Bild:
Stuart Styron
‏@StyronOfficial
  11 Std.vor 11 Stunden
"...Ich gehe davon aus, dass der Bescheid daher nicht weiter verfolgt wird..." (siehe Screenshot) # Nein, wird man nicht..✔️Man wird den Beschluss UND das komplette Affentheater-Ensemble (ALLE) nun öffentlich begutachten lassen # Bartoschek ab heute in Deutschland unerwünscht 🚷
Wiki-Archiv | Aktuelle Berichte | Fakten DE 2018, Wikipedia-Psiram | Mitglieder DE, Investigativ Presse | Wikipedia Hobby Autoren 2019 und 7 weitere


Kommentare:

  1. 29.02.2019? Also, der Februar hatte 29 Tage....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, der Februar hatte 28 Tage im Jahre 2019.
      Aber wo liegt das Problem?
      Fake News sind keine Erfindung von Trump.
      Ob nun Stuart da etwas getürkt hat oder ob Agathenon einen Blog unter den Vorzeichen von Stuart geführt hat und ihm unter geschoben hat - Alles ist möglich.
      Natürlich kann da auch einer besoffen oder bekifft gewesen sein und wußte nicht mehr so recht, in welchem Jahr er sich befand?
      Schau einmal hier etwas genauer nach, dann siehst Du unter Faustrecht einiges Neues:
      http://kurt-staudt.de/wikipedia-0.html
      Die Wikipedianer sind nicht ganz so unschuldig an der Misere mit Stuart, als es nach außen hin den Anschein hat!

      Grüße nach . . . na, Du weißt das schon,
      Kurt

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Übrigens, man nennt so etwas "Framing", also eine getürkte Sache in einen passenden Rahmen setzen, um jemanden zu diskreditieren.

      Löschen
  3. Der dubiose Beschluss wurde von einem türkischen Richter abgesegnet. Er verfasste seine Eindrücke und Aussagen einiger Beamten,die alle unterschiedliche Wahrnehmungen vom 27.02. hatten. so zerrissen und ungründlich, wie es nur ging. Als er Zwei Tage später endlich antanzte, verweigerte er aggressiv meine zuvorkommende Begrüßungshand. Ganz eilig und gehetzt stand er da und forderte mich verhasst laut auf im Nebenzimmer ein Gespräch mit ihm zu führen. Da ich nach telefonischer Absprache mit meinem Anwalt ihn darum gebeten hatte, den Kontakt zu meinem Anwalt zu suchen, weil dieser schon auf ein Telefonat von Richterchen eingestellt war. Ich war froh endlich einen Anwalt an meiner Seite zu haben und trotzdem ging das brutale Affentheater von Menschenverachtung weiter. Der Richter schrie mich darauf an "Entweder kommen Sie jetzt oder ich mache den Beschluss so fertig"
    Das machte mir Angst und gab mir wieder das Gefühl, dass man mit mir etwas wirklich Böses wollte..und das noch mit einem Rechtsanwalt an meiner Seite. Gut, nach 3 Sätzen über den Vorfall meinerseits, unterbrach mich der türkische Richter und schaute diesem Möhring neben sich an, der dort mitlauschte und belächelte kopfschüttelnd meine kurze Schilderung des 27.02. . Völlig sachlich und gerade erst mit meiner Schilderunge angefangen, die er sich erzwungen hatte, unterbricht er mich und signalisiert dem Möhring, dass ich ein Verrückter bin. Also, das war zu viel. Ich sagte dann, dass jetzt Schluss ist. Alles nur noch mit Anwalt. Bin aus dem Zimmer raus und kurze Zeit später kommt er auf mich zu und sagt "Ich kenne ihren Anwalt gut...Jetzt kann ich Ihnen auch die Hand geben"! Was ich da alles erlebt habe, war an amtsnissbrauch aller Beteiligten nicht mehr zu toppen! Totale Inszenierung und Verarschung. Später nach Akteneinsicht musste ich feststellen,dass man wo es nur ging die Fakten vertuscht und vorsätzlich eine Nummer kranker manipuliert hat. Möhring behauptet tatsächlich, dass ich ein Treffen mit dem Richter gemeinsam mit meinem Anwalt zusammen entschieden verweigert hatte. also sowas unverschämtes an Lüge von einem Arzt und Psychologen ist das Allerletzte! Dennoch die Polizei hat so menschenverachtend mir gegenüber reagiert und gehandelt und so viele Fehler gemacht und keine Beweise vorgelegt und wo es nur ging alles versucht mich dorthin abzuschieben! So offensichtlich, dass im Vorfeld das schon angeordnet wurde. Und es war auch so. Der "Mordversuch" wurde mir dann langsam bei der Wache bewusst. Ganz tief im Innern gingen Alarmglocken an...diese waren ganz anders als jemals zuvor in meinem Leben. hätte ich nicht aus vollem herzen wiederholt auf alle Beteiligten eingeredet, hätte man mich in eine andere Stadt untergebracht. man hatte das geplant und schon fast abgeklärt. Ich hatte es aber am Ende geschafft, ein wenig Menschlichkeit aus denen herausholen, in dem ich mehrfach erwähnte, dass man mich jetzt als deren eigenes Kind, den Sohn oder Bruder vorstellen mögen. Würde man dies hier seinem Kind wünschen? Gewalt und Ungerechtigkeit..und dann noch wegen NICHTS wie kann man solche Spiele mitmachen? Wo bleibt der Rechtstaat, die Vernunft, die Menschlichkeit Alle wurden im Vorfeld dazu bewegt, das Ding durchzuziehen. Schlecht gespielt..so wie der Tatort am Sonntag. Und man guckte auch schon verschämt manchmal rein, weil ich es in den augen gesehen habe, dass man Amtsmissbrauch total betrieben hat. an dem Tag verschwand mein Vertrauen in den staat. Weil hier noch andere in höheren Etagen mitgewirkt hatten. Angestachelt von Bartoschek & co.
    Angestachelt und erpresst genauer gesagt. Jetzt ist man erst recht im gleichen Boot - verbunden mit kriminellen Machenschaften bis in aller Ewigkeit. Und hoffentlich kommt das alles ans Licht.
    Ja, das wird es.

    ..Und Schmittinger & co.fällt nichts besseres ein, als mich weiter zu verleumden und zu versuchen ihn doch in die Anstalt zu treten.

    Wie kann man nur so seinen Arsch verkaufen Wie kann man nur denken, dass man damit durckommt

    AntwortenLöschen
  4. Mein lieber anonymer Schreiber,
    ich habe deinen Beitrag freigeschaltet obwohl ich mich im gleichen Atemzug von deinen Ausführungen distanzieren muß.
    Mit anderen Worten, ich mache mir deine Ausführungen NiCHT zu eigen.

    Du könntest mir solche Entscheidungen einfacher machen, wenn Du mir unumwunden und wahrheitsgemäß die folgenden Fragen beantwortest:

    1. Hast Du diesen Blogbeitrag verfaßt?
    https://netzgaertner-kurt-hamburg-wikipedia.blogspot.com/
    "Wer es etwas spassiger (aber auch bissiger) mag, der kann auch PatryDIE WICHSVORLAGE VON KURT-RENTNER STAUDT . . . "

    2. Hast Du diesen Blog
    https://kurt-staudt-de-google.blogspot.com/2018/06/kurt-staudt-de-Hetz-Spinnennetz-14.html
    mit dem Mißbrauch meines Namens angelegt?
    mit der schönen Drohung "Netzgärtner ist bald tot".
    Das Hetz-und Lügennetz (Spinnennetz) der Psiram-Wikipedia-Skeptiker-arschlochmenschen ''Haters''(by Netzgärtner-istbaldtot)

    3. Und hier noch mit dem Klau einer ganzen Seite von mir und der Verfälschung der Links, die zu deinen anderen Blogs führen?
    https://kurt-staudt-de-google.blogspot.com/2018/06/www.kurt-staudt-de-Hate-Speech-13.html
    - War das dein Werk?

    Wenn Du mir diese 3 Fragen ehrlich beantworten kannst,
    dann drucke dieses genannten Seiten aus (und natürlich auch diesen Kommentar hier von mir), gehe zu deinem Rechtsanwalt und zeige ihm diese Texte und deine Antworten dazu.

    Danach - und erst DANACH schreibe hier deinen nächsten Kommentar.

    Bitte bedenke:
    Ich bin Beobachter und Berichterstatter; durch dein eigenes Verhalten hast Du die Möglichkeit, die Richtungsweise meiner Texte ein wenig zu beeinflussen, aber täuschen kannst Du mich nicht..

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist willkommen.
Kommentare, die mir nicht gefallen (weil z.B. mit HateSpeech gespickt) lese ich natürlich,
werde diese aber nicht veröffentlichen, um die Gefühle meiner Leser zu schonen.

In diesem Sinne,
euer Rentner Anton

Diese Blog-Beiträge könnten dich auch interessieren:

Interessante Google Such-Begriffe: HateSpeech

HateSpeech im Netz,  schaut einmal genau hin! Und bitte, kommt mir nicht mit dem untauglichen Streitgespräch, wer denn nun zuerst da war:...

Die meistgelesenen Blogbeiträge: