Samstag, 12. Oktober 2019

Zweiter "Offener Brief" an Stuart Styron

Lieber Stuart Styron!

Dein Traum (siehe dein Gezwitschere weiter unten) mag dir schneller in Erfüllung gehen, als Du es dir wünschen könntest; mach nur fleißig weiter so.
Du darfst mich auch noch ein zweites mal anzeigen (wie am 14.05.2018-13:08 Uhr) . . . Du wirst dann auch wieder den Hinweis der Staatsanwaltschaft zu Arnsberg (beziehungsweise von der für mich zuständigen Staatsanwaltschaft in Stade vom 20.08.2019) erhalten, daß Du dich gerne an den Schiedsmann meiner Heimatgemeinde Rosengarten wenden darfst.
Das ist preisgünstig, einfach und schnell (und entlastet die Justiz ein wenig von deinem Unfug).
Aber bedenke: 
Noch einmal eine absichtliche falsche Anschuldigung und Du wirst noch unglücklicher . . . 
Lügen und die Fakten verdrehen, das darf man nur zeitweilig im Internet, aber nicht bei amtlichen Stellen!

Für Interessenten Styron-Geschädigter, das Aktenzeichen lautet:
313000-012602-18/8, Kröper, KOK (Kreispolizeibehörde Meschede).



Lügner Kirchmeier muss zum Haftrichter! Laut Informationen wurde der Termin um Wochen verschoben. Kligge & der größte Denunziant Deutschlands. Zwei Gerichtszeugen, die man nicht hätte besser einladen können. Noch Polski & der Hetze-Rentner Skeptiker Staudt wäre ein Traum ✅💯✔️⚖️
05:17 - 11. Okt. 2019



Siehe auch:
Dienstag, 21. November 2017
Brief an Stuart Styron - Teil II.

Freitag, 11. Oktober 2019

Stuart Styron bei Twitter-01

Das Gezwitscher von Stuart klang mir in der letzten Nacht fast wie ein Hilferuf.
Nun denn, es dürfte zu spät sein . . .
https://twitter.com/StyronOfficial 
Stuart Styron@StyronOfficial
ASTRONAUT
Fanatic Fantastica Musica!
composed in 2006 by Stuart Styron from earlier Recorded with Tapes in pure live Perfomance 


"We finde a way out"
We Will Find A Way Out!

Montag, 7. Oktober 2019

Wichtiges Lehrstück für Stuart Styron

Uns lieber Stuart sollte den weiteren Verlauf dieses Rechtsstreites (vom 9. September 2019) aufmerksam verfolgen.

Worum geht es?
Nun, Meinungsfreiheit und Hate-Speech sind zwei verschiedene Dinge.
Die Protagonisten sind: 
Ein (noch!) anonymer Internet-Schreiber, Renate Künast und ein Kammergericht in Berlin.
Das Urteil des Berliner Landgerichtes, wenn es denn Bestand hat, dürfte ihn erfreuen.
Wird es aber in der nächsten Instanz gekippt, könnte das auch Folgen für unser Herzchen Stuart haben . . .

Warten wir's mal ab!

Sonntag, 6. Oktober 2019

Stuart ist nicht unter Verschluß (Falschmeldungen!)

Auszug aus einer meiner eMails von der letzten Nacht:

Hi Aladin, have an eye on this Information and on your very special friend!

Stuart is not peaceful but just careful
He is just aloof.
Probably because he is awaiting a lawsuit next month.
(Novembre 25-th  2019 at 10 AM, boardroom A-109, Amtsgericht Arnsberg)

His recent nightly actions show he is just getting nervous quite a little bit.
So he is using TOR and such funny links while using Google-Admin-Services from India and San Diego, Cal.:
https://www.google.com/url?sa=j&url=https%3A%2F%2F643189511121365624_121b7d926f269a83d20f80a91836f5a2bb4d1222.blogspot.com%2F%3FshowTrashed%3Dtrue&uct=1566793461&usg=BSD-ShcsdJa5583G5cFKPRlEzJM

Diese Blog-Beiträge könnten dich auch interessieren:

Interessante Google Such-Begriffe: HateSpeech

HateSpeech im Netz,  schaut einmal genau hin! Und bitte, kommt mir nicht mit dem untauglichen Streitgespräch, wer denn nun zuerst da war:...

Die meistgelesenen Blogbeiträge: