Verstehe einer diese Wikipedianer . . .

Für neue Leser in diesem Blog

Wer die Wikipedia als Enzyklopädie
und die
 Wikipedianer als Macher dieser Enzyklopädie verstehen will,
der sollte sich "einmal"
die Ausführungen des 
Benutzer:Southpark zu Gemüte führen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Southpark/Playing_Wikipedia
  
"Die Wikipedia ist ein browserbasiertes MMORPG (Massively Multiplayer Online Role-Playing Game).
Das wahrscheinlich erfolgreichste MMORPG des Planeten Erde
spielt in der aufregenden Welt der Enzyklopädien."

Diesen Wikipedianer Dirk Franke findet ihr
auch in seinem privaten Blog: 
iberty.net

31. März 2020 - 09:08 h
Letzte
Änderung am 9. Dezember 2020 - 17:08 h

 

 W. Kirchmeier's Traum wurde wahr!

Seit dem 8.Dezember 2020
besteht hier so ein Art von "Waffenstillstand"
zwischen mir und 
Stu### Styr##.
Hinsichtlich eines echten Friedensvertrages wird es aber wohl
noch weiterer Anstrengungen bedürfen, auch wenn wir beide
schon einmal die erste "Friedenspfeife geraucht" haben..

Möglich machte dieses die zurück gewiesene "Information"
(Strafanzeige Erpressung) des Herrn Kirchmeier gegen mich.
Siehe Blogpost:  Intriganten-Denunzianten und "Informanten"

Samstag, 8. Februar 2020

Ein Duft vom Zimtalkohol-Blog liegt in der Luft . . .

Anmerkung vom 6. Dezember 2020
Dem Herrn W. Kirchmeier aus dem südlichen Großraum Münchens hat es nicht gefallen, daß ich das Wort "verbandelt" in Sachen Engelwerk und Opus Dei verwendet habe und hat deshalb mit dem Opus Dei Kontakt aufgenommen.
Vermutlich wollte er den Opus Dei für seine fagwürdigen Zwecke einspannen.

Ich habe deshalb heute einen erläuternden Post geschrieben:



Nun denn, nach neuerlichen Tiraden aus dem neuen Hetzblog des sogenannten Stuart Styron Fan Clubs,

habe ich mich entschieden, einen leichten Kollateralschaden zu tolerieren.
Da das Engelwerk eh' mit dem Opus Dei verbandelt sein dürfte, ist denen die Identität der gegen sie kämpfenden Akteure in der Wikipedia längst bekannt.
Insofern halte ich einen leichten Kollateralschaden in Sachen Agathenon/Kirchmeier für vertretbar, sofern durch meine Zeilen auch der Rest der Wikipedianer erfahren sollte, welche Laus - mit Klarnamen - sie dort in ihrem Pelz als Autor beherbergen. 
  
 Also spielen wir ein wenig weiter, mit dem Blogbetreiber des Stuart Styron Fan Clubs . . .
(Siehe auch hier die Bekanntmachung vom 10. Januar 2020 einer vermutlichen Sympathisantin dieses damals noch niegel nagel neuen - und damals bei Google noch unbekannten - Hetz-Blogs bei Twitter.) 
  
 Ab und zu treibt sich Lasse auch in München, in der Nähe des  BMW-Museums, der Universität,  und dem Englischen Garten herum und kennt natürlich auch den beschaulichen Ort Riemerling etwas genauer.
Er meint, er habe dort den Duft einer Wolke gerochen, der dort zeitweilig zwischen diesen drei Orten in der Luft lag und hin und her waberte. 
Dieser Duft sei zeitweilig besonders im Umfeld des Englischen Gartens recht streng gewesen . . . es habe so nach einem Geisteswesen oder Erbsenzähler gerochen, so mit dem Duft eines verstaubten Professors, Schulleiters oder Lehrers. 
  
 Lasse konnte sich nicht so recht zwischen den beiden Polen, Professor und Lehrer, entscheiden und meinte, daß die Mitte wohl stimmen könnte.
Einen Angehörigen oder Besucher des BMW-Museums schloß er aus, es habe nicht nach Benzin oder Schmieröl gerochen.

Und noch eine Frage:
Wem gehört dieses Twitter-Konto?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jeder Kommentar ist willkommen.
Kommentare, die mir nicht gefallen (weil z.B. mit HateSpeech gespickt) lese ich natürlich,
werde diese aber nicht veröffentlichen, um die Gefühle meiner Leser zu schonen.

In diesem Sinne,
euer Rentner Anton

Diese Blog-Beiträge könnten dich auch interessieren:

Interessante Google Such-Begriffe: HateSpeech

HateSpeech im Netz,  schaut einmal genau hin! Und bitte, kommt mir nicht mit dem untauglichen Streitgespräch, wer denn nun zuerst da war:...

Die meistgelesenen Blogbeiträge: