Verstehe einer diese Wikipedianer . . .

Für neue Leser in diesem Blog

Wer die Wikipedia als Enzyklopädie
und die
 Wikipedianer als Macher dieser Enzyklopädie verstehen will,
der sollte sich "einmal"
die Ausführungen des 
Benutzer:Southpark zu Gemüte führen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Southpark/Playing_Wikipedia
  
"Die Wikipedia ist ein browserbasiertes MMORPG (Massively Multiplayer Online Role-Playing Game).
Das wahrscheinlich erfolgreichste MMORPG des Planeten Erde
spielt in der aufregenden Welt der Enzyklopädien."

Diesen Wikipedianer Dirk Franke findet ihr
auch in seinem privaten Blog: 
iberty.net

31. März 2020 - 09:08 h

Adiós pata de conejo

Montag, 2. März 2020

Verheddert sich Agathenon im politischen Wirrwar?

Gestern um kurz nach 20 Uhr habe eine weitere interessante eMail aus Panama erhalten, für die ich mich hiermit bedanke.  
  
 Demnach scheint es so, daß sich Agathenon der rechts-populistischen Szene freundschaftlich genähert hat, die er ja zu bekämpfen vorgibt, wenn man sich genauer umschaut.  
  
 Ob diese Information nun stimmt oder nicht, das vermag ich noch nicht so recht zu beurteilen und bitte deshalb hiermit den Wikipedia Benutzer:Agathenon um eine Stellungnahme und gegebenenfalls um eine Gegendarstellung (siehe Kommentarbereich hier im Blog).

Neuigkeiten hier in der Wikipedia:  
  

Aber hier im Wikipedia-Artikel zur "Männerrechtsbewegung" beruft er sich ausgerechnet auf eine ebenso fragwürdige Seite.
Dabei verwendet er Journalistenwatch als Quelle!
(Siehe die blau hinterlegte Zeile im Quelltext und die dazugehörige eingefügte Fußnote:

Was ist Journalistenwatch:
"Inhaltlich wird sie als rechtspopulistisch bis rechtsextrem und islamkritisch angesehen. [1] [2] [3] In Artikeln auf Journalistenwatch wird regelmäßig für die rechtsextreme „ Identitäre Bewegung“ geworben."
 
  
 Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Journalistenwatch

Siehe hierzu auch meine am 1. März geänderte Seite zum Schriftkopf der internen Benutzerseite von Agathenon.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Jeder Kommentar ist willkommen.
Kommentare, die mir nicht gefallen (weil z.B. mit HateSpeech gespickt) lese ich natürlich,
werde diese aber nicht veröffentlichen, um die Gefühle meiner Leser zu schonen.

In diesem Sinne,
euer Rentner Anton

Diese Blog-Beiträge könnten dich auch interessieren:

Interessante Google Such-Begriffe: HateSpeech

HateSpeech im Netz,  schaut einmal genau hin! Und bitte, kommt mir nicht mit dem untauglichen Streitgespräch, wer denn nun zuerst da war:...

Die meistgelesenen Blogbeiträge: